Technischer Service

Technischer Service

Unser Technischer Service ist Ihr kompetenter Ansprechpartner bei allen Fragen rund um alle technischen Störungen und Problemen mit den Mietanlagen. In enger Abstimmung mit Ihnen kümmert sich unser Team um eine schnelle Lösungsfindung und organisiert die dafür notwendigen Maßnahmen. Untenstehend finden Sie Tipps, wie Sie Störungen an Mietanlagen selbst beheben können.

Weiterhin kümmert sich die Abteilung auch um Reparatur- und Wartungsaufträge. Ihr Gerät funktioniert nicht richtig? Dann beraten wir Sie gerne, welche Schritte sinnvoll sind. Oftmals können Sie Verschleißteile wie Heizstäbe ganz einfach und mit wenigen Handgriffen selbst austauschen, die Ersatzteile erhalten Sie direkt bei uns oder in unserem Onlineshop. Sollte ein anderweitiger Defekt oder Fehler vorliegen, bieten wir einen entsprechenden Reparaturservice. Hierfür können Sie das untenstehende Service-Anfrageformular nutzen.

Technischer Kundenservice
Kontaktdaten Deutschland
T +49 7731 9460 202
technischer.service@hotmobil.de

Technischer Kundenservice
Kontaktdaten Österreich
T +43 2167 909 90-40
technischer.service@hotmobil-oesterreich.at

Technischer Kundenservice
Kontaktdaten Schweiz
T +41 52 503 46 26
technischer.service@hotmobil-schweiz.ch

Tipps, wie Sie Störungen an unseren Energiezentralen selbst beheben können

Was ist bei einem Programmabbruch, wenn die maximale Temperaturabweichung erreicht ist, zu tun?

Hotmobil: Überprüfen Sie zunächst, ob das Gerät für die Anwendung geeignet ist. Faustregel: Ein Gerät mit 21 kW ist geeignet für bis zu 150 m² Fußbodenfläche, ein Gerät mit 36 kW für bis zu 250 m². Außerdem können Sie die Parameter „Erlaubte Zeitabweichung“ & „Erlaubte Temperaturabweichung“ ggf. anpassen. Dazu 5 Sekunden die „OK“ Taste gedrückt halten, um in das Grundmenü zu gelangen. Anschließend mit „OK“ die Systemeinstellungen aufrufen. Dann die Parameter der Temperatur und Zeitabweichung ändern. Die Parameter sind werkseitig auf 3K und 3 Stunde eingestellt. Erhöht man nun die Zeitabweichung, hat die Anlage mehr Zeit die vorgegebene Temperatur zu erreichen.

 

Wie kann das Aufheizprogramm zur Estrichtrocknung freigeschalten werden?

Hotmobil: Dazu 5 Sekunden die „OK“ Taste gedrückt halten, dann den 6-stelligen Freischaltcode eingeben und mit „OK“ bestätigen. Ist der Freischaltcode unbekannt, notieren Sie die CPU-Nummer und kontaktieren Sie HOTMOBIL.

Die Anlage erbringt nicht die gewünschte Heizleistung, was kann getan werden?

Hotmobil: Bitte überprüfen, ob die Vorgabeleistung eingestellt ist. Wenn die Vorgabeleistung auf 0kW steht, ist diese auf den gewünschten Wert einzustellen und und mit der Taste „SET“ zu bestätigen.

Das Display ist nicht mehr ablesbar - was nun?

Hotmobil: Um den Kontrast des Displays zu verstellen, ist wie folgt vorzugehen:
•    Anlage spannungsfrei schalten 
•    Kesseltüre des Geräts öffnen
•    Im oberen Bereich befinden sich hinten zwei Stück Flügelmuttern und zwei Stück 6-Kant Muttern im vorderen Bereich. Diese lösen, anschließend kann der Deckel abgehoben werden.
•    Auf der Rückseite des Deckels befindet sich die Displayplatine und auf dieser unterhalb der Batterie ein Potentiometer (Poti).
•    Über den Poti kann der Kontrast des Displays geändert werden (dazu ist ein kleiner Elektroschraubendreher zu verwenden).
Sollte sich dadurch keine Besserung ergeben, kontaktieren Sie HOTMOBIL.

Was kann getan werden, wenn die mobile Heizzentrale keine Heizleistung erbringt?

Hotmobil: Hier gibt es zwei Möglichkeiten, die Sie ganz einfach selbst an der Steuerung der Anlage überprüfen können.

Bild links: Überprüfen, ob die "Brenner Freigabe" aktiviert ist. Falls nicht, Taste "Brenner Freigabe" drücken.
Bild rechts: Überprüfen, ob die „Betankung Ein“/"Betankung" gedrückt wurde bzw. leuchtet. Nach Betätigung dieses Tasters ist der Brenner kurzzeitig gesperrt - warten Sie in diesem Fall 40 Minuten ab der Betankung.

Wie kann eine Brennerstörung bei einer mobilen Heizzentralen behoben werden?

Hotmobil: Zunächst können Sie überprüfen, ob noch Brennstoff im Tank ist. Weiterhin können Sie den Brenner manuell über die „Enter-Taste“ entriegeln.

Wie können bei einer mobilen Heizzentrale Probleme mit dem Wasserdruck behoben werden?

Hotmobil: 

  • Überprüfen Sie den Wasserdruck der Anlage.
  • Ist der Druck niedrig, suchen Sie nach der Undichtigkeit und beseitigen diese
  • Füllen Sie Wasser auf bis ca. 1,5 – 1,7 bar und entlüften Sie das System.
  • Entriegeln Sie den Druckschalter indem Sie den Messingnippel mit einem kleinen Schraubendreher nach oben heben.
  • Drücken Sie auf dem Schaltschrank die Taste „Reset Sicherheitsrelais“ (siehe Bild).

Was kann getan werden, wenn bei einer mobilen Heizzentrale eine Störung des Sicherheitstemperaturbegrenzers (STB) vorliegt?

Hotmobil: 

  • Lassen Sie den Kessel abkühlen.
  • Entfernen Sie die Verschraubung vom Sicherheitstemperaturbegrenzer und entriegeln diesen, in dem Sie den Stift im Inneren mit einem kleinen Schraubendreher nach oben heben.
  • Drücken Sie auf dem Schaltschrank die Taste „Reset Sicherheitsrelais“

Wo lässt sich der Füllstand des Tanks der mobilen Heizzentrale ablesen?

Hotmobil: Der Füllstand lässt sich am Schaltschrank und am Tank selbst erkennen.

Bild links: Am Schaltschrank befindet sich eine digitale Anzeige, welche den Füllstand anzeigt.
Bild rechts: Auf dem Tank ist eine Tankanzeige montiert.

Wie kann eine Differenzdruckstörung, angezeigt durch den Fehlercode E41, behoben werden?

Hotmobil: Mögliche Lösungen sind:

-    Überprüfen Sie den Wasserdruck der Anlage. Der Wasserdruck soll im Stillstand der Anlage bei 2 bar liegen, ohne dass die interne Pumpe läuft 
-    Ist das System ausreichend entlüftet? (Eventuell sind Luftsäcke in der Schlauchleitung vorhanden)
-    Ist ein Bypass montiert? Wenn ja, öffnen Sie den Bypass damit die Durchströmung durch diesen erfolgen kann.
-    Zum Quittieren der Störung kurz auf den ON/OFF Knopf drücken. B
-    Bei erneuter Störung die oberen Punkte erneut kontrollieren.

Wie kann eine Hochdruckstörung, angezeigt durch den Fehlercode E01 bzw. E21, behoben werden?

Hotmobil: Mögliche Lösungen sind:
-    Ist der Kondensator sauber oder mit einer Staubschicht behaftet? Wenn ja, Anlage ausschalten und diesen mit einem Wasserschlauch reinigen. 
-    Steht die Anlage im Schatten oder mitten in der Sonne? Steht die Anlage im Hochsommer in der prallen Sonne kann es zu Hochdruckstörungen kommen, da die Abwärme nicht mehr richtig abgeführt werden kann. 
-    Zum Quittieren der Störung muss erst der kleine rote Knopf des HD-Schalters gedrückt werden (darauf achten, dass es leise klackt) und danach kann sie am Regler quittiert werden indem kurz der ON/OFF Knopf gedrückt wird.

Service-Anfrage für Reparaturen

Wenn bei Ihrer mobilen Elektroheizzentrale eine Reparatur erforderlich ist, senden Sie uns bitte eine entsprechende Service-Anfrage zu.

RMA-Formular

RMA-Formular
Sie senden das Gerät an uns: Bitte senden Sie uns das Gerät innerhalb von 21 Tagen nach Erhalt der Servicefreigabe zu. Die Adresse für die Rücksendung teilen wir Ihnen mit der Servicefreigabe mit.
HOTMOBIL organisiert Abholung und Rücklieferung: Im Rahmen Ihrer Gewährleistung übernehmen wir die anfallenden Kosten, andernfalls erheben wir eine Kostenpauschale von 155,- € bzw. 170.00 CHF zzgl. MwSt.. Die Ware muss auf einer Europalette gelagert und für den Transport gesichert sein.

Bitte in jedem Fall die Bestätigung der Servicefreigabe gut sichtbar an der Ware befestigen. Weitere Details entnehmen Sie bitte unseren Servicebedingungen/AGB.